Changes in the IKT

Penny hat, nach vier gesegneten Jahren im Dienst der IKT am 6. September die Leitung der Arbeit an das neue Leitungsteam übergeben. Das neue Leitungsteam besteht aus Rahel und Matthias Kunz, Ernst Hunziker und Kees den Toom.

Damit ihr uns ein bisschen kennen lernt, stellen wir uns kurz vor:

Rahel und Matthias Kunz

Ich, Rahel, arbeite beruflich mit Flüchtlingen und leite die Flüchtlingsarbeit SALEM. Mein Mann Matthias ist Maschinenbauingenieur und liebt gute Gespräche und Diskussionen.

Unser Herz schlägt für das Miteinander von Menschen aus allen Ecken der Erde. Das wünschen wir uns für die IKT, dass verschiedene Kulturen Platz haben und jeder seine Schätze einbringen kann. Wir glauben, dass Jesus uns trotz unserer Verschiedenheit vereinen kann. Wir lieben das gemeinsame Feiern, wie auch persönliche tiefe Gespräche mit einzelnen.

 

Ernst Hunziker

Ich hatte das Privileg, schon als Kind Gottes Wort zu hören und zu lesen. Dadurch habe ich den Himmlischen Vater durch Jesus kennen gelernt. Durch den heiligen Geist bin ich mit IHM verbunden. Ich möchte vielen Menschen erzählen, wie Gott ist und sie ermutigen, IHN auch kennen zu lernen durch sein Wort. Dazu habe ich die Bibel intensiv studiert. Zusammen mit meiner schwedischen Frau habe ich in verschiedenen Ländern gelebt. Wir haben in einer Bibelschule und in verschiedenen Gemeinden gearbeitet. Jetzt bin ich pensioniert und freue mich immer noch, Menschen von diesem Himmlischen Vater zu erzählen.

 

Ich, Kees den Toom, werde das Team leiten.

Ich arbeite Teilzeit als Englisch-Lehrer. Zusammen mit meiner Schweizer Frau Rahel (selber komme ich ursprünglich aus den Niederlanden) und unseren drei Kindern haben wir viele Jahre im Balkan (Albanien und Griechenland) gelebt. Seit sieben Jahren wohnen wir hier in Frauenfeld und sind Teil der lokalen Chrischona Gemeinde. Wir geniessen die Internationale Atmosphäre der IKT sehr mit so vielen verschiedenen Sprachen und Kulturen. Gott liebt jeden von uns und will uns auf unserem Lebensweg leiten und begleiten!

Changes in the IKT